Montag, 25. Oktober 2010

Partybaby

Es war wieder ein ereignisreiches Wochenende und unser Baby hat wieder so einiges erlebt. 

Baby's Tante Kimmy hat sich offenbar ein wenig von ihrem Bruder R. anstecken lassen und nahm am Samstag an ihrer ersten offiziellen Laufverantstaltung - dem Festival of Lights Run - teil. Das nahmen wir dann zum Anlass für einen abendlichen Familienausflug. Die Beleuchtung der Berliner Sehenswürdigkeiten fanden wir zwar wie schon im letzten Jahr nicht so überwältigend, aber dafür fand ich es umso schöner, mit dem als Eisbär verkleideten Babymädchen im Tragegurt und Hand in Hand mit meinem R. durch die Stadt zu schlendern. Es war zum einen irgendwie romantisch und gleichzeitig fühlte ich mich total geborgen - ein bisschen wie auf einer eigenen kleinen Familieninsel. 

R. und ich waren mit beschrifteten Schild, Rassel und Fotoapparat bewaffnet. Wir standen an der Wendeschleife beim Berliner Dom und versuchten auf der gegenüberliegenden Seite Kimmy und ihre Freundin zu erspähen, damit wir sie dann ordentlich bejubeln könnten, wenn sie auf unserer Seite vorbeikämen. In der Dunkelheit ist es uns leider nicht gelungen, die beiden frühzeitig zu entdecken. Tatsächlich sprach ich mit R. und merkte erst einige Sekunden später, dass er nicht mehr neben mir stand, weil Kimmy zwischenzeitlich vorbeigekommen und er ein Stückchen mit ihr mit gerannt war. Also kamen weder Schild, noch Rassel noch Fotoapparat zum Einsatz. 

Trotzdem: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die beiden Läuferinnen!!


Am gestrigen Sonntag hatte dann meine Tante G. Geburtstag und lud zum Kaffeekränzchen ein. Das Babymädchen durfte also mal wieder ein Kleidchen anziehen.... welches sie von oben bis unten bespuckte bevor überhaupt alle Anwesenden begrüßt worden waren. Na ja, in Strumpfhose und Pulloverchen sah sie genauso niedlich aus. Die kleine Prinzessin ließ sich von allen bestaunen, staunte ihrerseits vor allem Tante G.'s zahlreiche Lampen an (spannend!), wurde von diversen Familienmitgliedern umhergetragen und bespaßt und ließ auch gutgelaunt eine Kacka-Windel-Beseitigungsaktion über sich ergehen, bei der 5 "große" Zopf-Liesen zwischen 3 und 8 Jahren sie gleichzeitig streichelten und laut gackerten. 

Fazit: Das Baby ist also als Partygast und kleine Cousine absolut geeignet.

Tante G. ist zu Hause zwar gerade computerlos, trotzdem gibt es an dieser Stelle noch mal nachträglich einen 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG!!

Kommentare:

  1. Party- und Cousinentauglichkeit ist wichtig! Man muss ja später jemanden haben, der einen in der Disco "beaufsichtigt"! ;D

    AntwortenLöschen
  2. Ganz genau!! Obwohl R. noch der Meinung ist, dass sie sowiso nie in die Disco darf!! Na, ich bin mir sicher, ddass er zu gegebener Zeit seiner Mädchen-Papa-Pflicht nachkommen und Fahrdienst für sein Töchterlein spielen wird. :-)

    AntwortenLöschen