Donnerstag, 15. Juli 2010

Kurzes Update: Hechelkurs und 1. CTG

Wir sind grade wieder zurück aus dem Wald, und da meine liebe Schwägerin Kimmy sich schon beschwert hat, gibt es nun ein kurzes Update zu den Pünktchen-Vorbereitungen:

1. Das Kinderzimmer steht und wartet darauf befüllt zu werden. Das Warten wird sich allerdings noch bis nach meinem Urlaub hinziehen, denn am Samstag geht es an die Ostsee mit meinen Eltern, Prinzessin L. und - wenigstens für einen Tag - mit R., der mich freundlicherweise dorthin chauffieren wird.

2. Am Montag war der erste Termin unseres Geburtsvorbereitungskurses. Das Ärgerliche gleich zuerst: Ich hatte bei der Anmeldung gesagt, dass wir den zweiten Termin wegen des Ostseeurlaubs verpassen würden. "Kein Problem" war die Antwort. Allerdings geht es genau in DEM Termin um die Geburt! Wir müssen also sehen, dass wir das noch irgendwie nachholen.
Am Montag ging es jedenfalls erstmal allgemein um die Schwangerschaft, diverse Wehwehchen, die man so haben kann und unseren geheimen Freund, den Beckenboden. Äpfeschütteln wurde auch schon mal kurz geprobt. :-) Aber: Noch kein Hecheln! :-)

3. Am Mittwoch war ich wieder mal beim Frauenarzt bzw. eigentlich nur bei der Schwester. Spritze in den Allerwertesten gegen Rh-Unverträglichkeit. Blut abgezapft zum Hepatits-Test und letztendlich mein erstes CTG. Pünktchen hat sich ganz vorbildlich verhalten und einen ganz tollen Herzschlag gezeigt. Mein Bauch war auch vorbildlich und hat nicht eine Wehe gezeigt. Leider lag ich letztendlich fast 'ne Dreiviertelstunde auf der Liege, weil die Schwester alleine und somit arg beschäftigt war und mich nicht nach den geplanten 25 Minuten losbinden konnte.

Kommentare:

  1. Dat mit dem Äpfelschütteln... öhm.. liest sich merkwürdig... gut am 21. August werd ich dann wohl auch erfahren wat dat is ^^

    Ich wünsch dir unbekannterweise einen supitollen Urlaub (:

    AntwortenLöschen
  2. CTG dauert echt immer voll lange. Wird aber von mal zu mal interessanter....besonders wenn sich arme oder beine entlang des Hördingsdums schieben.

    Hach ja, alles sooo schön

    AntwortenLöschen
  3. Ja, gegen Ende fand sie auch aufgewacht und hat ein bisschen faxen gemacht. Sah sehr, sehr niedlich aus. Überhaupt könnte ich manchmal stundenlang nur meinen Bauch angucken und grübeln, was sie wohl grade macht, um die eine oder andere Beule hervorzurufen. Eindeutig ist immer nur der kleine Po, den sie eigentlich dauernt rausstreckt. :-)

    AntwortenLöschen