Dienstag, 31. Januar 2012

Rabenschwarz

Ein paar wenigen besseren Nächten folgen immer umso schlimmere, rabenschwarze Nächte, die uns regelmäßig an unsere Grenzen treiben. Ich bin so müde und traurig.

Kommentare:

  1. haltet durch. hier wurden genau all diese dinge mit 18 monaten plötzlich schlagartig besser. bis dahin viel kraft und ne feste umarmung!

    AntwortenLöschen
  2. Also nur noch eine Woche!! *auf den Ticker oben rechts schiel*

    Danke, liebe Frau Blümel. Tagsüber kann ich das noch recht gelassen sehen, doch nachts fehlt mir dann oft das nötige "Wusa" und mein Sinn für Humor.

    AntwortenLöschen
  3. Hier wurde es erst besser, als wir nachts wirklich abgestillt hatten ( also in deinem Fall die Flasche weglassen). Mir hat dabei unterer Artikel doll geholfen (die Sache mit dem Familienbett einfach ignorieren und den Rest auf euch anwenden). meine Tochter war die erste milchfreie Nacht sehr erbost (wir waren immer bei ihr!), in der zweiten hat sie nur noch gejammert und ab da schlief sie tatsächlich durch. Ist KEINE Schreienlassen-Methode a la Ferber, daher fand ich es gut. Google mal ' Rabeneltern Besser schlafen im Familienbett' dann findest du den Artikel von Dr. Jay Gordon.
    Viel Glück, snowqueen

    AntwortenLöschen