Dienstag, 10. April 2012

Schlodderkotze

Eigentlich wollte ich heute endlich mal über unsere Urlaubswoche und Ostern bloggen. Werd ich auch noch.

Im Moment hängt mir jedoch noch dieser gewisse saure Geruch in der Nase, der mir gerade gehörig die Laune verdirbt. BM Ost krank. Schlodderei mit Fieber. Schon seit über einer Woche, mal mehr mal weniger.  Gestern ging es ihr so schlecht, sie hatte Schüttelfrost, zitterte am ganzen Körper und war ganz schlapp. Mit viel kuscheln, schlafen, dösen brachten wir sie über den Tag. Ehrlich, so krank hatte ich sie noch nie erlebt.

Heute ging es schon etwas besser, so dass sie zu Oma und Opa in den Wald konnte und auch einen schönen Tag hatte. Heute Abend hatte sie zwar wieder Fieber, aber nach gestern war das ja zu erwarten. Nun müssen wir sie erstmal wieder aufpäppeln. 
Seit Tagen isst BM kaum etwas und ist somit von kürzlich gemessenen 10,3 kg wieder auf 9,3 kg "abgemagert". Zum Glück trinkt sie immer dann wieder gut, wenn ich mir gerade anfange Sorgen zu machen. Manchmal isst sie auch ein paar Happen. Gerne mal einen Keks o.ä., Hauptsache irgendwas. Doch das wiederum verträgt sich dann nicht mit dem Schlodder, den sie verschluckt, so dass sie über kurz oder lang - meist kurz nach dem Einschlafen - brechen muss. Natürlich weint sie und klammert sich an mir fest. Natürlich kriege ich dabei das meiste ab. Natürlich halte ich mein krankes Hühnchen fest, tröste und streichle es bis es wieder schlafen kann.

Und dann wische ich den Ort des Geschehens, beziehe Betten, ziehe mich komplett um, gehe duschen und wasche den nächsten Wäscheberg. Natürlich. Ich sollte nicht jammern, schließlich ist BM krank und nicht ich. Aber echt mal, mir reicht's langsam.

Meine Eltern können vermutlich ein Lied davon singen, denn ich kann mich gut an meine eigenen Kotzarien erinnern. Ein besonderer Supergau war es, wenn dabei Teddy getroffen und darum gewaschen werden musste....

Aber lassen wir das.... musste nur mal raus. :-D

Kommentare:

  1. Ach herrjeh wie fürchterbar.
    Ihr Armen.
    Von hier aus gute Besserung und ganz viele gute gedanken
    Ganz viele liebe Grüße
    Tatti

    AntwortenLöschen
  2. Oha, Ihr also auch? Unser Zwerg schleppt seit ende Januar seine Bronchitis rum und wird sie einfach nicht los. Momentan ist er aber fieberfrei und gut drauf. Zusätzlich zum Zahnen hatten wir dann deine Situation? Ich tausche nicht mit dir, wünsche dir aber alles Gute und dem BM gute Besserung

    AntwortenLöschen