Freitag, 18. Januar 2013

Dete Mausemaus bzw. Schlafdingsda-Update




Vom Weihnachtsmann bekam BM u.a. einen CD-Player, eine Leo Lausemaus-CD und das Büchlein "Leo Lausemaus will nicht schlafen". Dieses Buch müssen wir nun jeden Abend vorlesen, denn BM besteht auf "Dete Mausemaus". Danach kuscheln wir noch ein bisschen - manchmal alle drei auf dem Spielteppich oder BM und ich in BMs Bettchen, wobei ich meinen Oberkörper durch die Öffnung im Gitter schlängle, um halb neben BM zu liegen. Wir erzählen den Tag oder singen noch ein paar Lieder, wobei BM lauthals mitmacht, was unglaublich niedlich klingt. Manchmal erzählen wir auch nichts, sondern BM lässt sich nur ausgiebig den Rücken streicheln. Das hat sie von mir.

Danach wird gute Nacht gesagt und die CD gestartet. Wir versprechen BM, dass es morgen früh ein Naschi gibt, wenn sie ohne Jammern einschläft.  Meist tut sie das nicht, aber es ist schon viel besser geworden. Normales Rufen ohne Nörgeln ist erlaubt.Wir gehen jedoch noch höchstens dreimal ins Zimmer.

Nun ja, meistens geht das Einschlafen doch noch mit einigem Jammern und Meckern einher, so dass BM erst zwei oder drei Mal und mit Augen zudrücken gleich nach dem morgentlichen Zähneputzen einen Smartie bekam, aber EINMAL geschah es tatsächlich, dass sie völlig unerwartet einschlief, ohne ein einziges Mal zu meckern, obwohl sie wie üblich noch eine Stunde wach war. Wir nehmen das als Beweis dafür, dass sie es eigentlich kann und hoffen jeden Abend auf eine Wiederholung.

Von Durchschlafen kann weiterhin nicht die Rede sein. Zwischen 1  und 2 Uhr kommt wird BM dann zum ersten Mal wach und besteht darauf, ins große Bett zu kommen. Da trinkt sie dann eine halbe Flasche Milch und schläft eigentlich ganz gut wieder ein. Danach gibt es meist noch ein bis zwei Mal Milch und / oder Pullern gehen.

In der Regel schläft unsere 2 Jahre und 4 Monate alte Tochter ungefähr von 21 - 6 Uhr. Minus die Unterbrechungen. BM soll nicht jammern, also will ich es auch nicht tun. Aber hey, ich finde das ganz schön wenig!!

Kommentare:

  1. Hast du schon mal versucht ihr nachts statt Milch nur Wasser oder Tee zu geben?Das hat bei uns geklappt. Und seit dem er nachts keine Milch mehr bekommt schläft er auch durch.

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns war es auch so, dass Maus durchschlief, nachdem wir die Nachtflasche abschafften. Wasser kann sie trinken, will sie aber nur noch selten. Einfach die Milch mit Wasser mischen und nach und nach mehr Wasser und weniger Milch reinfüllen, bis am Ende nur noch Wasser drin ist.
    Greta mit Maus

    AntwortenLöschen
  3. Uiiii.. udn da jamemre ich schon manchmal. *schäm*
    Na hoffentlich wird das bei Euch auch noch bald mal etwas ruhiger, das kann schon an die nerven gehen, immer 2-3 mal aufwachen udn austehen müsssen nachts.
    Mber das schafft ihr bestimmt auch noch!
    Unsre Mimi schläft eigentlich meist durch, ausser sie hat eine schubphase, dann muss ich meist auch 2-4 mal aufstehen und sie beruhigen und ihr kurz helfen einzuschaklfen was aber meist nicht lange dauert..
    Fläschchen braucht sie nachts gar nicht, Pipi - soweit sind wir noch nicht. ^^
    Da ist euer Mädchen dafür schon wirklich megagut drauf!
    Sie schläft meist von 20h bis kurz vor 8h, sie ist heute genau 25Moante alt!
    Was für ein Luxus, ich weiß.
    Unser Einschlafritual ist dafür aber auch meist sehr aufreibend, gut 1 Stunde oder etwas mehr.
    Aber, ich darf da ganz sicher nicht jammern.
    Und ich war letztens bei einer Freundin, Töchterlein ist ebenso 25Monate alt, Papa zieht ihr den Pyjama an, sie bekommmt ein Kakaofläschchen in die Hand, ein Bussi für Mama, Papa legt sie in ihr Kinderbett rüber, kommt nach 3 Sekunden wieder und das wars: Mädi schläft von 8-8h durch.
    Da war ich baff!
    Und man sieht wieder: Jede dieser kleinen Persönlichkeitne ist eben ganz individuell.
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen
  4. puh. da bekomme ich ja echt irgendwie gleich ein schlechtes gewissen.L schläft ja von 19.00 bis mind. 7.00 (und ich jammere, wenns mal später wird oder sie früher aufsteht). Man ist halt verwöhnt.

    Aber ich finde eure "Taktik" gut und ich denke, das ist sicher zielführend und das Naschi ein großer Anreiz für sie. Aber es braucht halt alles seine Zeit. Die Wasser/Teetipps von oben find ich aber auch gut. L bekommt Nachts wenn sie mal was will auch nur Wasser od. Tee. Weil sie eig. nur Durst und keinen "Hunger" hat.

    Was beim kleinen meiner Patenjungs geholfen hat: gemeinsam einen "Nachtbeschützer" aussuchen und kaufen. In dem Fall war es ein Stofftier und das brachte den Wandel von 3x Nachts zu Mama wandern zu nur Mama rufen wenn der Beschützer nicht mehr im Bett auffindbar weil rausgefallen etc.

    Einige der TL schwören dzt. auf den MyBuddy. MamaMiez hat hier drüber berichtet: http://www.mamamiez.de/2012/09/30/mybuddy-der-zauberwichtel/ vl wäre auch der was für BM? Wenn er den Mond zeigt ist Bett/Schlafzeit und bei Sonne darf sie aufstehen.

    Aber auch wenn ihr nun nix von alldem umsetzt. Irgendwann wird sich das sicher auch bei BM ganz von alleine regeln. ...und dann wirst du nicht mehr schlafen können weil du es schon so gewohnt bist ;)

    alles Liebe!
    S.

    AntwortenLöschen