Samstag, 13. November 2010

Partymama

Nachdem unser Babymädchen den Geburtstag ihres Opas ja leider nicht besonders gut verkraftete und völlig durch den Wind war, haben R. und ich es heute mit einer anderen Strategie versucht, denn uns guter Freund J. feiert heute seinen 30. Geburtstag. 

Aber erstmal:  
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH UND WILLKOMMEN IM Ü30-CLUB!!

Jedenfalls feiern wir heute in Etappen. Nachdem wir unser Babymädchen bettfertig gemacht hatten und ich ihr das Abendbrot serviert sie gestillt hatte, habe ich mich blitzschnell in Schale geworfen - so mit Kleid, hohen Schuhen und sogar einem richtigen BH - und bin zur Party gesaust. Dort habe ich gerade drei schöne Stunden mit lieben Menschen verbracht und lecker gegessen bevor ich dann um 22 Uhr Aschenputtel-mäßig das Fest verließ, um einen fliegenden Wechsel mit R. zu vollziehen, der nun wiederum Partyteilnehmer mit Open End ist.

Der Wechsel-Zeitpunkt war gut gewählt, denn auch wenn das Babymädchen in letzter Zeit manchmal den ersten Teil der Nacht durchschläft und erst nach 6 - 7 Stunden trinken will, so ist das noch lange nicht garantiert. Und tatsächlich wurde sie gerade von Pupsen der ganz fiesen Sorte so gequält, dass sie richtig aufgewacht ist und untröstlich war. Also bin ich dann mal fix wieder in die Mama-Arbeitskleidung (Schlabber-Look inkl. Still-BH) geschlüpft, habe meine kleine Prinzessin gestillt und war - trotz der gelungenen Kurzparty - überglücklich, sie wieder in meinen Armen zu halten. Sie schlief schnell wieder ein, und wie so oft fiel es mir unglaublich schwer, mein kleines, warmes Menschlein in das Körbchen zu legen.

Fazit: So kann man es machen!! Und heute war das definitiv die beste Lösung, denn ansonsten hätte ich bei der Party wohl mit niemandem wirklich sprechen können, weil ich mein überfordertes und weinendes Babymädchen beruhigen müsste. Sicherlich wäre ich dann noch früher gegangen als so schon. 
Trotzdem war es natürlich schade, dass ich nicht mit R. gemeinsam und auch länger feiern konnte. Und so ein Cuba Libre hätte mir sicherlich auch geschmeckt. 
Aber das alles ist völlig egal, wenn ich das süße kleine Mädchen ansehe, dass friedlich in ihrem Bettchen schlummert.

Kommentare:

  1. Klingt nach ner guten Strategie, die werd ich mir merken *G*

    AntwortenLöschen
  2. klingt ja cool muss ich mir auch mal merken^^...mein papa hatte gestern geburtstag und da war der kleine auch super unzufrieden...(die sind aber auch laut gewesen xD)

    AntwortenLöschen
  3. Das werd ich mir auch auf jeden Fall merken, wenn unser Pünktchen dann da ist :)
    Ich hab dir einen Blog award verliehen!

    AntwortenLöschen