Mittwoch, 7. September 2011

Babymädchens 1. Geburtstag

Vor 615 Tagen, an Silvestermorgen 2009 zeigten zwei Schwangerschaftstests, dass sich unser Babymädchen auf den Weg gemacht hatte. Damals hieß es noch Pünktchen. Ich versuchte oft mir vorzustellen, wie mein Baby sein würde, doch so richtig wollte mir das nie gelingen. Selbst als wir längst wussten, dass wir ein Mädchen bekommen und wir dem Babymädchen schon längst seinen Namen gegeben hatten, blieb meine Vorstellung immer sehr wage. Und nun, da das wundervollste kleine Mädchen der Welt schon seit einem Jahr bei uns ist, kann ich mir kaum noch vorstellen, dass dieses strahlende, lachende, laufende, plappernde Kleinkind mal ein winziges Baby war. Ich denke zwar oft daran, wie ich das kleine warme Körperchen direkt nach der Geburt auf meiner Brust zu liegen hatte und wie es einige Zeit später mit typischem Stirnrunzeln zunächst erfolglos versuchte, sein Fäustchen in den Mund zu stecken.

Dazwischen verschwimmen die Erinnerungen bereits, denn wir leben jeden Tag in vollen Zügen im Hier und Jetzt. Wir können uns nicht sattsehen an unserer Tochter und können immer noch kaum glauben, dass wir ein so wundervolles und vollkommenes Menschlein schaffen konnten.

Babymädchens erster Geburtstag begann im großen Bett, wo das Babymädchen im Morgengrauen beschloss, dass es an der Zeit sei, mit den Feierlichkeiten zu beginnen. Also sangen wir noch etwas schlaftrunken "Hoch soll sie leben", "Happy Birthday" und "Weil heute dein Geburtstag ist". Dann wurde noch etwas im Bett gespielt bevor wir alle aufstanden und uns erstmal anzogen. 

Danach durfte das Babymädchen die ersten beiden Geschenke, d.h. unsere Geschenke, auspacken. Es erfüllte übrigens das Klischee und fand den ganzen Tag Geschenkpapier und Schleifenband fast attraktiver als die Geschenke selbst. 

Dennoch haben R. und ich mit unseren Geschenken definitiv Volltreffer gelandet. Es gab zum einen ein Fotobüchlein mit Bildern von Babymädchens Lieblingsmenschen und Lieblingsdingen, das unserem kleiner Bücherwurm sehr gut gefällt. 

Außerdem ist unser Babymädchen nun eine Puppenmutti. Die neue Püppi bekam sofort Nucki und Wasser angeboten, wurde liebevoll(?) umhergeschleppt und gebabystreichelt. 

Den Rest des Vormittags verbrachten wir gemütlich zu dritt, spielten gemeinsam, packten einige weitere Geschenke aus und machten einen schönen Spaziergang. Das Babymädchen machte dann einen recht langen Mittagsschlaf während wir den Clubraum im Keller für die Geburtstagsfeier vorbereiteten. 

Am Nachmittag fand dann die Geburtstagsfeier mit unseren Familien statt. Das bestens gelaunte Babymädchen bekam sehr schöne Geschenke, welche allerdings mehrheitlich von mir ausgepackt wurden während das Babymädchen anderweitig umhertobte. Es war ziemlich außer Rand und Band, spielte jeweils kurz mit Bobbycar, Bausteinen und Tieren vor allem aber abwechselnd mit seinen Lieblingsmenschen.

Als die Feier um 18 Uhr endete war das Babymädchen schon fix und alle schmadderte beim Abendessen soviel herum, dass ein Bad unumgänglich war, da es sonst im Schlafsack festgeklebt wäre. 

Um 18:52 Uhr hielten wir dann ein blitzeblankes, erschöpftes kleines Mädchen im Arm. Wir drei in unserer eigenen kleinen Welt wie vor genau einem Jahr.

Liebes kleines Babymädchen, 
herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Geburtstag!! Dein Papa und deine Mama haben dich so unendlich lieb und wünschen dir für alle Zeiten Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Freude an allem, was du tust!! Und wie dein Papa dir jeden Abend vor dem Schlafengehen sagt: Wir werden immer, immer für dich da sein und auf dich aufpassen!!

Kommentare:

  1. Hach so schön geschrieben! Klingt nach einem tollen Geburtstag! Ich wünsche dem Babymädchen alles Liebe und Gute (nachträglich) zum 1. Geburtstag!

    AntwortenLöschen
  2. Danke ...nun heule ich gerade wie ein Schloßhund :-D

    AntwortenLöschen