Dienstag, 23. Februar 2010

Verlängerung

So richtig viel gibt es nicht zu berichten. Ich bin auch diese Woche noch krankgeschrieben. Mittlerweile geht es mir nach dem Zähneputzen-Würgen meist ein paar Stunden ganz gut. Nachmittags und Abends wird es dann allerdings meist noch mal so richtig eklig.

R. hat nun ja seine Prüfungen hinter sich gebracht (wie üblich mit Bravour) und ist auch zu Hause. Er kümmert sich wirklich sehr, sehr lieb um mich. Allerdings kann ich mit seinem Tatendrang meist nicht mithalten. Bin eben nicht auf dem Posten, und schon der tägliche Spaziergang kostet mich immer etwas Überwindung.

Heute früh kam dann meine Mutti überraschend zum Frühstück. Auch sie ist krankgeschrieben wegen zu hohem Blutdruck. Diesmal haben wir aber tatsächlich noch geschlafen als sie uns um 7:30 Uhr anrief, um sich anzumelden. Ich muss wirklich mal meinen Klingelton ändern, nachdem wir heute früh fast aus dem Bett geflogen sind.
Nach dem Frühstück haben wir Mutti noch kurz nach Hause gefahren und waren unterwegs im Möbelhaus, um mal einen Blick auf Babymöbel zu werfen. Kaufen wollen wir noch nix, ist ja auch wirklich noch ein bisschen zu früh.

Mittlerweile habe ich nun schon wieder abgebaut und hänge auf der Couch ab. Ich nehme an, der Rest des Tages wird sich ähnlich gestalten. Laaaaangweilig!!

Kommentare:

  1. Oh man du arme. Das stell ich mir sehr schrecklich vor. Ich selbst hatte es nur einen Tage mal so schlimm.
    Hast du es schon mit Ingwertee versucht???

    Drück dir die Daumen, dass es bald wieder vorbei ist!

    AntwortenLöschen
  2. Mmh, nee noch nicht. R., machst du mir sowas? *jammer* :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde morgen dann Ingwer kaufen gehen. Das letzte Stück habe ich gestern - nach ca. vier Monaten reichlichen Vorrat - aufgebraucht....

    AntwortenLöschen
  4. aber du weißt doch...ab morgen wird alles gut! dann sind die zwölf wochen vorbei und wir drücken dir alle die daumen, dass dann auch endlich die übelkeit verschwindet.

    AntwortenLöschen
  5. Und alle drücken...die Daumen.

    AntwortenLöschen