Dienstag, 11. Januar 2011

Plitsch Platsch Nr. 1 .... und Tierpark

Während das Babymädchen friedlich schläft und R. mit dem Nachbarsfreund Dart spielt komme ich nun endlich dazu vom ersten Babyschwimmtermin am vergangenen Sonntag zu berichten. 

Der Tag fing für unser Baby schon recht ereignisreich an, da wir zuerst R.'s Eltern besuchten, um dort als Belohnung für die Zuckersüßesbabybespielungundbekuschelung eine leckere warme Mahlzeit nebst netter Unterhaltung zu bekommen. Das Babymädchen verhielt sich ganz vorbildlich, spielte auf der neuen Enkelkinderspieldecke und verzauberte alle mit ihren akrobatischen Einlagen. Sie ließ sich auch ganz brav zu ihrem üblichen 30-Minuten-Nickerchen ins großelterliche Bett legen.

Dann ging es ab Richtung Schwimmhalle. Im Auto bestaunte die kleine Prinzessin erst mal noch die vorbei gleitende Großstadt und schlief erst kurz vor der Ankunft ein. R. drehte dann noch eine Extra-Runde, die sowohl das Babymädchen als auch ich verschliefen. In der Schwimmhalle angekommen zogen wir dem Babymädchen sogleich die Schwimmwindel und die niedliche Badehose an und R. machte sich bereit, mit ihm ins Wasser zu gehen. Wir mussten noch etwas warten, weil noch ein anderer Babyschwimmkurs lief. Die Wartezeit verbrachte das Babymädchen schon verdächtig ruhig und gelegentlich gähnend auf meinem Schoß. Mmh. 

Dann ging es endlich ins Wasser. Die kleine Prinzessin schaue etwas argwöhnisch als sie von R. eine Runde durch das Wasser getragen wurde und wäre anscheinend am liebsten in ihn hineingekrochen. Sehr schnell wurde ihr alles zuviel. R. versuchte noch sie zu trösten während der Kursleiter zum fortgeschrittenen 'Rückwärts-mit-Köpfchen-an-Papas-Schulter-tragen' und 'Durch-das-Wasser-schwenken' aufforderte. Wir brachen dann recht schnell dieses erste Babyschwimmen ab, denn schließlich soll es ja Spaß machen. Kaum heraus aus dem Wasser war das Baby wieder sonnig, so dass wir noch einen zweiten Versuch starteten, der aber schon an den Kniekehlen endete. 

Es ging also zurück in den Umkleidebereich, wo ich bei gefühlten 35°C das zappelnde, plappernde Baby umzog, welches nun wieder Oberwasser hatte. Eine halbe Stunde nach Beginn des Kurses standen wir also schon wieder am Auto. 

Wir denken, dass das Babymädchen vielleicht trotz Nickerchen einfach schon zuviel erlebt hatte, um Spaß an der Aktion zu haben, denn eigentlich müsste das für die kleine Tobemaus genau das richtige sein. Daher werden wir am kommenden Sonntag eine ruhige Kugel schieben und versuchen, einen ausgiebigen Mittagsschlaf zu bewerkstelligen.
--------
Äh, und weil ich ja mit dem Bloggen etwas hinterher hinke, trifft es sich sehr gut, dass man unseren gestrigen Ausflug in den Tierpark auch bei Frau Blümel nachlesen kann, denn dort waren wir bei strahlendem Sonnenschein mit Frau Blümel und ihrem kleinen Herrn Blümel sowie Mrs Tiger und ihrem Fröschlein. Frau Blümel, es war sehr schön, dich endlich mal kennenzulernen!! 

Für diejenigen ohne Blümel-Passwort gibt es hier ein kleines Beweisfoto des Bloggermamatreffens:

Kommentare:

  1. Aha, soso... Und uns kennenzulernen war blöd? *schmoll* ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Waaah!! Da bin ich aber in ein Fettnäpfchen getreten. Doch, liebe Mrs Tiger, es war auch sehr schön, euch kennenzulernen. :-)

    Der Kommentar bezog sich vor allem darauf, dass Frau Blümel und ich uns schon seit letzten Sommer (ich noch mit Riesenplauze) mal treffen wollten....

    AntwortenLöschen
  3. War doch nicht eeeernst gemeint ;)
    ...musste doch aber die Vorlage nutzen und sticheln *hihi*

    Bis ganz bald mal, hoffe ich!

    AntwortenLöschen