Mittwoch, 9. Februar 2011

Möhrchen

.... scheinen dem Babymädchen nicht zu schmecken. Kann ich verstehen, denn auch ich esse keine gekochten Möhren und sammle sie immer aus Eintöpfen etc. heraus. Ich finde es daher auch total eklig, den Brei zu kosten, um die Temparatur zu prüfen.

Gestern und heute hat die kleine Prinzessin jedoch aus lauter Neugierde dann ein paar Mal das Mündchen aufgemacht, wenn ich mit dem Löffel ankam. Sobald jedoch Brei die kleine Zunge berührte wurde er von selbiger sofort wieder heraus gedrückt, wobei dann ein Schwall Sabber mitkam, so dass der Löffel nachher voller war als vorher. Und das Lätzchen. 

Allerdings stellen wir uns mittlerweile aber zumindest nicht mehr ganz so Anfänger-mäßig an. Am ersten Tag hatten wir den schicken Strampler angelassen und nur das viel zu große Sabberlätzchen mit Klettverschluss drüber gezogen. Außerdem lag kein Waschlappen parat. Erfahrenere Babyfütterer können sich das orange Ergebnis ganz gut vorstelle, oder? 

Jetzt wird das Baby obenherum bis auf den Body ausgezogen, die Ärmel hochgekrempelt, ein Lätzchen zum Binden angelegt, Plastelätzchen obendrüber. Überhaupt dauert die ganze Vorbereitung sehr viel länger als das eigentliche "Essen", weil dass Babymädchen sich nach maximal drei bis vier Löffelversuchen zum Flitzebogen spannt und anfängt, lauthals zu meckern. 

Ab morgen versuchen wir es dann mal mit Kürbis. Wenn sie ihren Geschmack tatsächlich von mir geerbt hat, sollte ihr das viel besser schmecken.

Kommentare:

  1. Wenn sie das Essen immer wieder rausdrückt (Zungenstreckreflex), dann ist sie einfach noch nicht beikostreif. Ist ja in ihrem jungen Alter auch gar nicht verwunderlich.
    Wartet doch einfach mal nen Monat bis zum nächsten Versuch.
    Spart ihr euch auch ne Menge Putzerei.

    AntwortenLöschen
  2. Ich empfehle Aermellaetzchen. Am besten sind die von SillyBillyz (oder so), oder die von Playshoes.
    Das Zweitbeste sind Schlupflaetzchen.
    Der ganze andere Mist (Laetzchen zum binden besonders) sind auf Dauer voellig unpraktisch.

    Ansonsten wuerde ich auch sagen: Wenn sie's noch rausdrueckt, lass Ihr doch noch ein bisschen Zeit. Vollstillen ist doch viel schoener. Und praktischer.

    AntwortenLöschen