Freitag, 27. Mai 2011

Drehen, drehen, rund herum!!

Seit zwei oder drei Tagen schafft es das Babymädchen, sich ihren Nucki selbst in den Mund zu stecken!! Die Entwicklung war schleichend, so dass es mir erst heute so richtig bewusst geworden ist, dass das nicht mehr nur gelegentlich und scheinbar zufällig klappt.Yeah!! 

Jetzt braucht das Babymädchen also nur noch eine Nachtsichtbrille, um nachts ihren Nucki wiederzufinden. Ach ja, und die Gitter vom Bettchen müssen verkleidet werden, damit der Nucki nicht mehr rausfallen kann.

Kommentare:

  1. Witzig- das macht meine Tochter, seit sie drei Monate alt ist. Wo doch deine sonst so ein Haudegen ist, was Motorik angeht und alle Babys beim Drehen, Krabbeln, Sitzen und Stehen weit hinter sich lässt! Das mit dem Nuki in der Nacht kommt übrigens wirklich, das sieht soooo süß aus, wenn sie im Halbschlaf nach dem Nuckel fahnden und ihn dann wieder reinstopfen.
    LG, snowqueen

    AntwortenLöschen
  2. Niedlich, unser kleiner dreht ihn sich dann immer noch im mund richtig rum und schmatzt dann los wie maggie von den simpsons :D

    Es gibt uebrigens nuki die nachts leuchten (mam ulti night) aber weiss nicht ob das unbedingt sein muss ;)

    Viele liebe gruesse, k.



    Lg k.

    AntwortenLöschen
  3. Grins, ich habe auch gerade gestaunt, dass das Babymädchen dass noch nicht konnte. Unsere Knutschkugel macht das auch schon seit er 3 Monate alt ist ganz sicher. Aber ich sag dir, es kommt noch süßer. Wenn die in der Nacht das gleiche machen. Aber auch, wenn sie tags auf dem Rücken liegen und beim Spielen wie selbstverständlich zum Schnuller greifen der irgendwo neben dem Kopf oder Bauch liegt. So als hätten sie eine Rundumaugenmöglichkeit :-) ohne hinzuschauen. Dafür ist das Babymädchen ja aber sonst ein mega Vorreiter. Ich staune immer wieder wenn ich deine Berichte lese .-) Und bin immer wieder froh über eure news

    lG

    ela

    AntwortenLöschen
  4. Da habt ihr Recht. Das Babymädchen übte zwar auch schon seit es etwa 3 Monate alt war, hatte aber anscheinend nie so richtig die Geduld, das Nucki-reinstecken mal richtig zu lernen.

    .... was mich daran erinnert, dass ich schon seit ewigen Zeiten mal einen Eintrag darüber schreiben wollte, dass das Babymädchen zugunsten der ganzen motorischen Sache einige Dinge eher langsam angeht (Feinmotorik, Plappern).

    @Ela: Das mit der Rundumaugenmöglichkeit erstaunt mich auch immer wieder. Die Zeiten, in denen man einfach etwas nur kurz aus Babymädchens Blickfeld entfernen musste, damit sie es vergaß, sind (leider) schon lange vorbei. Sie weiß IMMER, wo sich meine Hausschuhe, mein Handy und die Kamera befinden. :-)

    AntwortenLöschen